News


EKD Synode Magdeburg

In der Pause wurde u.a. auch Frau Dr. Irmgard Schwaetzer (Präses der Synode der EKD) am gepa-Stand begrüßt und bewirtet.

 



VCH-Hotel Carolinenhof in Berlin

Nach dem Bau des Wintergartens und der Renovierung des Frühstücksraums sind nun auch die neuen Businesszimmer bezugsfertig. Vielleicht ist bei Ihrem nächsten Besuch eines für Sie reserviert....

Das Carolinenhof-Team freut sich auf Sie.



VCH-Luther-Arrangements

Einige unserer VCH-Hotels bieten Ihnen besondere Arrangements zum Reformationsjubiläum Luther 2017 an.

Lutherflyer  (pdf 2 MB)



LOCATIONS Esslingen

Die LOCATIONS in Esslingen ist am 14.07.16 eine Messe für Tagungen und Events, auf der der VCH vertreten ist.

Seit einigen Jahren sind wir hier bereits Aussteller. Unsere Verkaufsleiterin Frau Annett Riegger (vormals Cywinska) wird von den Kollegen aus dem Süden Deutschlands unterstützt;

Frau Fichter und Frau Andersch vom VCH-Hotel Hohenwart Forum, Pforzheim, Frau Vosen aus dem VCH-Hotel mainhaus, Frankfurt, Herr Stöhr aus dem VCH-Gästehaus Allgäuweite, Sulzberg und Herr Strobel vom VCH-Hotel St. Elisabeth, Allensbach

 



Ein Fest der Berliner Stadtmission

Die Berliner Stadtmission veranstaltete das alljährliche Sommerfest, bei dem sich die VCH-Hotels mit einem Stand präsentierten. Es wurden auf den 30.000 m² ca. 5000 Besucher erwartet.

Die Berliner Stadtmission ist der Träger unserer VCH-Albrechtshof-Hotels die sich in Berlin, Wittenberg und Heringsdorf/Usedom befinden.

 



VCH-Hotel Anker in Marktheidenfeld

Das Bayerische Fernsehen war in unserem VCH-Hotel Anker. Schauen Sie selbst:

https://www.facebook.com/116511771762644/videos/1049395831807562/

Ein Besuch lohnt sich immer, auch im Theater Fasskeller.



VCH-Klosterhotel Wöltingerode

In unserem Klosterhotel steht in diesem Jahr die Renovierung der Tagungsräume auf dem Plan. Zwei sind schon fertig:

Neben neuem Mobiliar erstrahlen die Räume nun mit warmen Farben für eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Um Stolpergefahren auszuschließen sind alle Steckdosen im Boden eingelassen. Und der Umwelt zu Liebe wurden alle Fenster und Türen abgedichtet.

Tagen Sie in klösterlicher Umgebung. Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Sie.



VCH-Hotel St Elisabeth

Unser VCH-Hotel St. Elisabeth in Allensbach feierte sein 10-jähriges Bestehen.

Nach einem Festgottesdienst hatten die geladenen Gäste die Möglichkeit einige Wort an die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter zu richten. Und nach einem gemütlichen Abendessen war Zeit für Begegnungen.



VCH-Hotel Hohenwart Forum

Ihr Raum für neue Ideen

Businessroom 3.1

Öffnen Sie die Tür 3.1 – und eröffnen Sie sich weite kreative Räume und modernste technische Möglichkeiten in einem komfortablen und anregenden Ambiente.

 

Hier werden Ihre höchsten Ansprüche erfüllt, in einer Umgebung, die konzentriertes Arbeiten genauso ermöglicht wie das lockere Gespräch auf der Terrasse oder den meditativen Spaziergang im Grünen, der Sie auf die entscheidende Idee bringt.

Sie erwartet: Höhenverstellbarer Konferenztisch; HD-Beamer, Kamera, Mikro für Telefon- und Videokonferenzen; interaktives Smart-/Whiteboard; eigener 100 MB Internetzugang (Lan und WLan); ClickShare Anbindung für bis zu acht Teilnehmende, Catering im Raum passend zu Ihrem Zeitplan; u.v.a.m. .

Herzlich Willkommen

Auch in allen anderen 16 Tagungsräumen und dem besonderen Ambiente des Hohenwart Forum finden Sie beste Rahmenbedingungen für Ihre Tagung, Ihre Konferenz oder Ihren Event.



VCH in Berlin und Kassel

Vom 13.-15.4.16 ist VCH beim Caritaskongress in Berlin vertreten durch Maik Hupe von den VCH-Albrechtshof-Hotels, Berlin; Heike Hinz vom VCH-Hotel Morgenland, Berlin und Christoph Strobel vom VCH-Hotel St Elisabeth, Allensbach. Die Kollegen der gepa haben uns die Teilnahme ermöglicht.

Und gleichzeitig sind wir beim Gesundheitskongress in Kassel, vertreten durch Winni Oppermann vom VCH-Klosterhotel Wöltingerode, Goslar; Isabell Fichter vom VCH-Hotel Hohenwart Forum, Pforzheim und unserem Geschäftsführer Axel Möller.

 



VCH-Hotel Anker in Marktheidenfeld

Tolle neue Bäder im Hofgartenhaus!

Chic und modern - hell und freundlich mit Regenduschen.

Mit den 6 neuen Bädern haben nun alle Einzel- und Doppelzimmer im Hotel neue Bäder. Wer sie schon benutzen konnte, war begeistert -  die großflächigen Spiegel, der Natursteinboden und besonders die barrierefreien, großzügigen Duschen mit den Regenbrausen machen einfach Freude!

 



VCH-Hotel KurOase im Kloster

Das Team unseres neuen VCH-Partnerhotels in Bad Wörishofen nahm an der VCH-Schulung teil.

Während der Schulung erfuhren die Teilnehmer/innen vieles über die VCH-Hotelkooperation und erhielten Einblick in die gemeinsamen Aufgaben.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.



Freizeitmesse Nürnberg

Neben einem attraktiven Gewinnspiel (Reisegutschein 2 Personen/2 Übernachtungen) hatte jeder Besucher die Möglichkeit mit einem kleinen Match an unserer Minitischtennisplatte eine soziale Einrichtung in der Region Nürnberg zu unterstützen.



Neues Partnerhotel in Vilnius - Litauen

Ende 2004 wurde mit "Karolina" eines der größten Konferenzzentren Litauens eröffnet. Die Konferenzräume sind für über 1800 Personen ausgelegt. Neben dem größten Multifunktionskonferenzraum für bis zu 550 Personen stehen auch 12 kleinere Tagungsräume für Seminare, Präsentationen und Schulungen verschiedener Art und andere Veranstaltungen zur Verfügung.

 



WILLOW Leitungskongress

Vom 11.-13.2. waren wir in Hannover in der TUI-Arena am Stand M 28 beim Willow-Leitungskogress.

Unsere "Luthertür" war wieder ein kleiner Publikumsmagnet: Aufgabe für die Besucher war, Sprüche von Martin Lurther in die heutige Zeit zu "übersetzen".

...und gleichzeitig mit der Frage verbunden: "Was verstehen Sie unter christlicher Hotellerie?" Vielen Dank für das Feedback von vielen Teilnehmern, unter denen nun als Dankeschön ein Aufenthalt in einem VCH-Hotel verlost wird.



Ferien-Messe Wien

Wieder eine schöne Messe in Wien: Die internationale Ferien-Messe mit Ausstellern aus über 70 Länderm ist auch für die VCH-Hotelkooperation ein wichtiges Event. Viele deutschlandinteressierte Österreicher konnten sich auf unserem Stand informieren.



Besuch auf dem Reisemarkt Rhein-Neckar-Pfalz

Die erste Reisemesse des Jahres, die wir unter das Thema Luther-Reformationsjubiläum gestellt haben, wird gut von Interessenten aber auch VCH-Stammgästen frequentiert.



VCH- Stadthotel Münster modernisierte umfangreich

In neues Licht gesetzt

Stadthotel Münster modernisiert für rund eine Million Euro seinen Restaurantbereich


Unter einem Himmel aus über 150 handgeblasenen Lampen speisen jetzt die jährlich 70 000 Übernachtungs- und Tagungsgäste im Stadthotel Münster. Für rund eine Million Euro hat das 3-Sterne-Superior-Haus mit Innenstadtlage seinen Restaurantbereich erweitert, zeitgemäß mit Echtholz und in Grautönen gestaltet und damit umfassend in „ein neues Licht gesetzt“. Hoteldirektor Andreas Janzen freut sich nach achtwöchiger Umbauzeit nun, seinen Kunden mehr Komfort in gehobenem Ambiente bieten zu können. Die Fertigstellung des Umbaus sei angesichts eines gut gebuchten Hauses ein schöner Start in die Adventszeit.

Über 40 Gäste mehr können jetzt auf den neuen grauen Filzpolstern an Münsters Aegidiistraße Platz nehmen. „Wir haben durch einen Durchbruch ins Nachbargebäude 60 Quadratmeter dazugewonnen“, erklärt Janzen. 144 Sitzplätze stünden nun zur Frühstücks- und Mittagszeit sowie für den abendlichen A- la carte-Betrieb zur Verfügung. Auch der Selbstbedienungsbereich wurde großzügiger gestaltet: „Damit gibt es keine Schlangen mehr am Buffet.“ Die Kundenzufriedenheit sei gestiegen, betont der Hoteldirektor und lobt Konzeption und zielgerichtete Umsetzung durch das Architektenbüro von Christian und Tanja Kuckert aus Münster. Trotz der Großzügigkeit einer Fläche von nun 260 Quadratmetern fühle man sich aufgrund der kleinteiligen Gestaltung „nicht verloren“.

Dies war ein Ziel der Neugestaltung durch Christian Kuckert: Das Raumkonzept, strukturiert durch Inselgruppen, wolle die Intimität der Tischgemeinschaft bewahren. Dennoch bestimme Helligkeit und Offenheit das neue Restaurant. Ein zeitgemäßes Design mit Eichenholz und warmen Filzstoffen sorgten gemeinsam mit dem individuellen Lichtdesign für Freundlichkeit und Wärme.

2011 war das Stadthotel Münster für über vier Million Euro um 31 Zimmer und vier Tagungsräume vergrößert worden, diese Maßnahme machte nun den Ausbau des Restaurants notwendig. Weitere Investitionen, etwa in den Foyer-Bereich, seien für die kommenden Monate geplant, gibt Janzen einen Ausblick. Angesichts einiger Hotelneubauten durch konkurrierende Unternehmen in der Stadt freut sich der Hoteldirektor, dadurch mit einem „gleichwertigen Produkt“ auf dem Markt zu sein.

Das Stadthotel Münster ist vor 20 Jahren errichtet worden. Es verfügt heute über 135 Zimmer in den Kategorien S bis XXL sowie drei Business-Suiten. Dazu kommen zehn Tagungs- sowie sechs Gruppenräume. In der hoteleigenen Tiefgarage finden über 100 Fahrzeuge Platz. Das Stadthotel Münster ist Gründungsmitglied der Marketingkooperation Kolping Hotels & Resorts Europe. Darin arbeiten europaweit zehn Hotels zusammen. Auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Verband christlicher Hoteliers (VCH-Hotels), dem 68 Mitgliedsbetriebe angehören, sowie der TOP International Hotels GmbH trägt Früchte. Sowohl im VCH- als auch im TOP-Hotelführer ist das Stadthotel Münster vertreten.



VCH-Tagungs-und Urlaubshotel „St. Elisabeth“ am Untersee erweitert Kapazitäten

Kloster Hegne baut Hotel aus: Mit 16 Komfortzimmern mehr und einem von 80 auf 130 Plätze ausgebauten Restaurantbereich will das Kloster Hegne die Kapazität seines Hotels St. Elisabeth bis zur Sommersaison 2017 erweitern. Aktuell bietet das 2006 eröffnete Dreisterne Superior-Hotel 51 Komfortzimmer, 17 Pilgerzimmer, acht Tagungsräume und bewirtschaftet ein Hausrestaurant und das Café vis à vis. Die Planungen für die Erweiterung sind schon weit fortgeschritten. An- und Ausbau des Hotels waren im ursprünglichen Entwurf des Architektenbüro Plösser aus Friedrichshafen bereits vorgesehen. Ein an das jetzige Tagungs-und Hotelgebäude angrenzender, zweistöckiger Neubau wird Raum für die neuen komfortablen Doppelzimmer mit Balkon und Seeblick schaffen. Durch den Ausbau des Restaurants verspricht Hotelleiter Christoph Strobel den Gästen des Hotels eine höhere Qualität in zeitgemäßem Design und Service.

Für die Baumaßnahmen sind Investitionen von gut zwei Millionen Euro und eine Bauzeit von etwa neun Monaten vorgesehen.



Worte zur aktuellen Flüchtlingssituation

Derzeit verändert sich unsere Perspektive auf den Umgang mit Fremden, die Herberge und Aufnahme brauchen, deutlich. Durch die weltpolitischen Entwicklungen und die wirtschaftlichen Unterschiede, insbesondere aber durch die Bürgerkriege im Nahen Osten, ist es zu einer Situation gekommen, in der die bisherigen rechtlichen und politischen Vorgaben zum Umgang mit Flüchtlingen und Migranten in Europa nicht mehr ausreichen. Sie sind nicht nur an ihre Grenzen gestoßen, sondern haben sich als nicht haltbar erwiesen. Es ist sicher nicht Aufgabe einer Hotelkooperation....

.....der Politik Vorschläge zu machen, wie sie mit diesem Problem umzugehen hat. Es ist auch nicht Aufgabe einer Hotelkooperation, die massiv auftretenden Unterbringungsprobleme für Flüchtlinge zu lösen. Das Flüchtlingsproblem ist eine Anfrage an die gesamte Gesellschaft und an jeden Einzelnen von uns.

Die Hoteliers, die sich im VCH zusammengeschlossen haben, vertreten die Grundauffassung, dass jeder ein Geschöpf Gottes, eine Schwester oder ein Bruder, und jeder gleichermaßen wertvoll und einmalig ist. Das hat natürlich Auswirkungen darauf, wie jeder Einzelne von uns, der diese Grundwerte vertritt, mit dem Flüchtlingsproblem umgeht und sich dazu stellt. Die Ablehnung eines Flüchtlings, nur weil er fremd oder anders ist als die meisten unserer Mitbürger, kommt von daher nicht in Betracht. Er ist als Nächster zu akzeptieren und zu behandeln, sobald er durch seine Flucht hierher zu uns mein Nächster geworden ist. Erfreulich aus meiner Sicht ist, dass die schon früh von den Kirchen in Deutschland aufgeworfene Frage nach einer „Willkommenskultur“ nunmehr Allgemeingut geworden ist.

 Hunderttausende von Menschen sind spontan bereit, Flüchtlingen zu helfen und selbst mit Hand anzulegen, wo es nötig ist. Die staatlichen Stellen und die diakonischen Einrichtungen haben zurzeit erhebliche Schwierigkeiten die große Welle der Hilfsbereitschaft aufzunehmen und geordnet den Bedürftigen zukommen zu lassen; denn auch diese Spezialisten für Hilfe und Organisation von Hilfe sind von der Flüchtlingswelle unvorbereitet überspült worden. Die gleichzeitig zu beklagenden Angriffe auf Flüchtlingsheime und die Missachtung von Migranten und Flüchtlingen durch einzelne, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die große Mehrheit unserer Bevölkerung mit Recht der Meinung ist, dass man internationale Missstände, Bürgerkriege und wirtschaftliche Ungleichheiten nicht den hier ankommenden hilfsbedürftigen Menschen vorwerfen darf. Selbst wenn im Einzelfall einmal die konkrete Not und das Stranden in einer fremden Gesellschaft selbst verschuldet sein mögen, ist es Christenpflicht, danach nicht zu fragen, sondern zunächst einmal die unmittelbare Not zu lindern. Das wissen wir alle seit dem Evangelium vom Samariter und das entspricht unserer tiefen Überzeugung, die alle großen Kirchen, nicht zuletzt durch ihre vielfältigen Hilfsangebote der Diakonie leben.

Auf der diesjährigen Jahrestagung des VCH-Verbandes werden die Mitglieder sich auch mit den Fragen beschäftigen, die die zunehmenden Spannungen in unserer Gesellschaft und die Zuwanderungsprobleme an eine Hotelkooperation und einen Verband Christlicher Hoteliers stellen und welche Schlussfolgerungen daraus zu ziehen sind. Das Motto des VCH „Herberget gern“ wird offenbar von der Mehrheit unserer Bevölkerung selbstverständlich als auch den Flüchtlingen und Immigranten gegenüber geltend akzeptiert. Das ist erfreulich. Wir dürfen uns durch die gegenüber der großen Mehrheit nur kleine Zahl derer, die durch Angriffe, beleidigende Äußerungen oder unmenschliche Vorschläge hinsichtlich der Behandlung von Flüchtlingen und Migranten dem Gebot der Nächstenliebe und der schlichten Mitmenschlichkeit zuwiderhandeln, nicht irre machen lassen. Wir alle sind aufgerufen, der unmittelbaren Not, die uns begegnet, nach unseren Kräften und Fähigkeiten abzuhelfen. Der Tatsache, dass wir in den letzten Jahren in Europa gewissermaßen auf einer „Insel der Seligen“ gelebt haben, sollten wir nicht nachtrauern, schon gar nicht versuchen mit Zäunen, Mauern, noch höheren bürokratischen Hemmnissen und unmenschlichen Abschiebungen den alten Zustand wiederherzustellen. Vielmehr sollten wir dankbar für alles uns widerfahrene Gute sein, tatkräftig die Herausforderungen der hohen Zuwanderung anpacken und angemessen im Sinne der Mitmenschlichkeit helfen, wo wir können.

Auch wenn manch einem die Perspektive einer massiven Zuwanderung nach Deutschland unheimlich sein mag, sollten wir in erster Linie die Chance sehen, uns mit Menschen anderer Herkunft, Religion und Kultur auseinander zu setzen. Wir müssen ihnen als Mitmenschen und Geschwister begegnen, also als von Gott ebenso geliebte Kinder wie wir selbst. Dann gibt es eine Chance, dass sich ein unproblematisches Zusammenleben entwickelt in gleicher Weise, wie das inzwischen selbstverständliche Miteinander der unterschiedlichen Kulturen und Nationalitäten innerhalb Europas. Wir werden es lernen, mit den uns noch etwas fremderen Zuwanderern ganz unverkrampft, offen und integrierend umzugehen. Heißen wir alle, die guten Willens sind, mit uns in Frieden ein gemeinsames Leben zu führen, in unserem wunderschönen Land Herzlich Willkommen.

In diesem Sinne grüßt Sie Ihr

Dr. Henning von Wedel
Präsident VCH e.V.



VCH Klosterhotel Wöltingerode

Das Hotel im Kloster - Moderner Komfort in alten Mauern

Klöster sind Refugien, in ihren Mauern herrscht ein Geist abseits der modernen Hektik. Wer dem Alltag entfliehen oder in historischem Ambiente Hochzeit oder Jubiläum ausrichten möchte, dem sei das VCH Klosterhotel Wöltingerode empfohlen.

Hier findet sich auf dem Klostergelände ein Ensemble aus dem großen Barockkloster mit Kirche, Kreuzgang, Klosterbrennerei, zwei Restaurants, Biergarten, Klosterinnenhof, Klosterkontor und vielem mehr. Ein einzigartiger Rahmen für Festivitäten der besonderen Art ist somit gesteckt.

Beherbergt werden die Gäste im gehobenen 3-Sterne-Superior VCH-Hotel mit über 57 hellen, modernen Zimmern, die durch eine komfortable, individuelle Ausstattung und eine ruhige Lage bestechen.

 

Alle Zimmerpreise beinhalten zudem ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, kostenfreies Parken auf dem Klostergelände, kostenfreie WLAN und Telefonflatrate ins deutsche Festnetz. Unsere Gäste lieben es zudem, über den Klostererlebnisweg mit seinen vielen Attraktionen zu schlendern, vorbei am Dammwildgehege zur Klosterbrennerei, zum Bienenhaus oder Klosterkräutergarten. Zudem lohnt der Besuch unserer Klosterbäckerei und Fischräucherei, "wo Fisch im Rauch besonders schmackhaft wird“, schwärmt Geschäftsführer Kai Schürholt.

Außerhalb der Klostermauern locken ebenfalls interessante Entdeckungsmöglichkeiten. Nur 10 Autominuten entfernt ist die Weltkulturerbe-Stadt Goslar, Wanderer schwärmen von den Höhenwegen des Harzes, die bis zum Brocken hinaufführen. Auch ein Besuch in der Stadt Wernigerode ist sehr lohnenswert oder entdecken sie eine der letzten Glasbläsereien in Deutschland, die Harzkristallbläserei.

Im Kloster erlebt man Geschichte auf Schritt und Tritt. 1174 als Benediktinerkloster gegründet, hatte es seine Blütezeit vom 13. bis 15. Jahrhundert. Nach einem verherenden Brand im Jahre 1676 musste das Kloster fast komplett neu aufgebaut werden. Heute entspricht es in jeglicher Hinsicht dem modernen Standard unserer Zeit, allerdings mit einem Charme aus „alten Zeiten“. Sehr gefragt sind auch die 10 individuell geschnittenen Tagungsräume, welche für Gruppengrößen von fünf bis zu 200 Personenabgestimmt werden können.



Wir trauern um unser langjähriges Mitglied

Ernst Jürgen Richard




13. Oldtimerfest im Weingut Deppisch 12. + 13. September

  Großes Oldtimer-Treffen    

(es werden über 100 historische Fahrzeuge erwartet)

•   "Ochs am Spiess" (wir grillen jeden Tag einen ganzen Fränkischen Weideochsen!)
•   Verkostung von Wein & Edler Schokolade
•   Frischer Federweißer vom Faß und Zwiebelkuchen
•   erlesene Käseauswahl
•   JOSECCO-Bar mit „Fränkischer Weinprinzessin“
•   “Blue Stars” Oldies und Rock-Klassiker     Sa. ab 1500
•   Flammkuchen vom historischen Holzbackofen
•   ”Die Rossinis” live am Sonntag, 1130-1630
•   täglich FLOHMARKT ab 7h um das Weingut
•   Trachtenmodenschau    Unser Motto “Die Macht der Tracht”
•   Kunstschmied mit Liveschmiede
•   Kettensägekünstler
•   Kaffee- und Kuchenbar
•  Weinprobe, Präsentausstellung, Sonderverkauf
•  Kinderhüpfburgund viele weitere Überraschungen!

Tel.: (0049) 9391 9827-0 Fax: (0049) 9391 5158 johannes@deppisch.com www.deppisch.com  Weingut Johannes Deppisch An der Röthe 2 97837 Erlenbach bei Marktheidenfeld



Romantische Nacht im Kloster Drübeck

Nicht das erstemal fand im VCH-Hotel Kloster Drübeck die inzwischen weit bekannte Romantische Nacht statt. Fast 3000 Besucher konnte Hotelchef Karl-Heinz Purucker begrüßen. Unterschiedlichste Show-acts machten das Fest zu einer großartigen Veranstaltung die erst am frühen Morgen mit einer Messe endete. Wir werden mit Sicherheit auch im kommenden Jahr wieder dabei sein!

Allen Unkenrufen zum Trotz hatte sich die Zahl 13 als Glückszahl erwiesen. Tausend Lichter erhellen die Nacht voller Überraschungen im historischen Klosterambiente mit Musik, Tanz, Lyrik, kulinarischen Köstlichkeiten und Märchenerzählung.

 

 



DiGa in Rheinfelden

Alljährlich findet die Gartenmesse DiGa auf dem Gelände des VCH-Hotel Schloss Beuggen statt. Der diesjährige Termin war das Wochenende vom 17.-19.7.
Neben der blumigen Farbenpracht präsentiert sich unsere Hotelkooperation und ludt die Besucher in die deutschlandweiten VCH-Hotels ein.

Die größte DIGA, die es je gab!

Im Rheinfelder Stadtteil Beuggen ist die DiGA zuhause. Hier begann im Jahr 2004 die Erfolgsgeschichte der DiGA Gartenmessen. Im Jahr 2015 finden bundesweit 15 Gartenmessen statt.

 

▌Die meisten Aussteller – die größte Auswahl

Zur 12. DiGA Gartenmesse am Heimatstandort erwarteten wir – wie in den Vorjahren – wieder rund 150 Aussteller und ca. 18.000 Besucher. Diese Messe im charmanten, historisch gewachsenen Gebäudeensemble direkt am Rhein ist ein Publikumsmagnet, der mit Atmosphäre, ausgesuchter Angebotsvielfalt und einem hohen Unterhaltungs- und Freizeitwert gleichermaßen überzeugt. Die Sortimente der teilnehmenden Gartenbaubetriebe sind das "grüne Herz" dieser Messe: Pflanzen aller Art – von Blumenzwiebeln über Sommerblumen, Kräuter, Stauden, Gehölze u.v.a.m. – aber auch Gerätschaften für Gärtner und ergänzende Dienstleistungen.

Dazu offerierten die Aussteller exklusive Gartenmöbel und attraktive Bauelemente (z. B. Sonnenschutz, Sichtschutz, Terrassenbeläge usw.), bei denen Beratung und Service im Vordergrund stehen. Für Wärme und Grillvergnügen sorgten Design-Edelstahl-Produkte aus dem Premiumsegment (Gartenkamine, Grills, Feuerschalen). Dekorative Accessoires in allen Stilrichtungen, die Heim und Garten verschönern, rundeten das Angebot ab. Für Kurzweil sorgten wieder die große Seerosen- und Wasserpflanzen-Schau. In über 20 Mini-Teichen präsentierten die Experten von der Gesellschaft der Wassergarten-Freunde neben Klassikern und Raritäten auch die schönsten Neuzüchtungen – tiefdunkelrot ist das neue Schwarz, weiß "Black Princess", die Seerose des Jahres, und zog damit alle Blicke auf sich. Fragen rund um das Thema Wassergarten beantworteten die Spezialisten; Probleme löste der "Seerosendoktor".

Das weitläufige Gelände ludt zum Verweilen ein. Darum stand ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken bereit, z. B. in der Bogenhalle, im Gartenrestaurant und in einem Kochshow-Restaurant, in dem Sternekoch Christian Begyn für die Besucher exquisite Speisen zauberte. Auch viele Aussteller hatten wieder besondere, individuelle Köstlichkeiten im Sortiment, die man nur auf Messen probieren und erwerben kann.

 

▌Das war lecker!
Aller guten Dinge sind drei! Wir präsentierten an drei Standorten auf dem Gelände die köstlichsten Versuchungen:

• Der Exklusiv-Gastronom Goetjes verwöhnte die Besucher in der Bogenhalle mit Schwarzwälder Spezialitäten, ausgesuchten Weinen und Erfrischungsgetränken.
• Der bekannte Kochprofi und Sternekoch Christian Begyn servierte exquisite Speisen im Kochshow-Restaurant direkt am Rheinufer.
• Für die gemütliche Pause beim Messebummel hielt das Gartenrestaurant im Schlossgarten kulinarische Köstlichkeiten bereit.



VCH-Hotel Morgenland, Berlin

In unserem VCH-Hotel Morgenland hat sich viel getan. Viele Zimmer wurden umfangreich renoviert. Hier das Ergebnis der Arbeiten:



Bundestafeltreffen Augsburg

Auch in diesem Jahr sind wir beim Bundetafeltreffen wieder mit einem Stand vertreten. Hier (links im Bild) der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. Herr Jochen Brühl mit seiner Mitarbeiterin und unserem Geschäftsführer Axel Möller.

 



Tag 2 auf der ITB

Neben vielen Gesprächen mit Besuchern an unserem Stand war Annett Cywinska  zu einem Gesprächstermin in der Sachsen-Anhalt-Halle bei Frau Prof. Dr. Dr. hc. Margot Käßmann, der Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017.



Impressionen vom Kirchentag

 

Es unterstützten uns das VCH-Hotel Wartburg, VCH-Hotel Hohenwart Forum, VCH-Hotel Ev. Tagungszentrum Haus Nordhelle, VCH-Akademie-Hotel, VCH-Hotel St. Elisabeth, VCH-Hotel Spenerhaus, VCH-Hotel Schloss Beuggen.

 

 

Direkt neben uns präsentierte sich der VCH International, mit tatkräftiger Unterstützung unseres Ehrenpräsidenten Pastor Hans Jürgen Wiesenbach.

Herzlichen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen.



Kolping - Abend

Aus Anlass des 150. Todestages von Adolph Kolping fand am 29.05.2015 im Parkhotel in Fulda eine Gedenkveranstaltung statt, zu der u.a. auch die VCH-Hotels unter Federführung von Annett Cywinska eingeladen haben.

Neben einem Vortrag von Wolfgang Teichert (Leiter der VCH-Akademie) wurde ein Musical zum Leben von A. Kolping aufgeführt.

Neben zahlreichen Gästen waren die Hoteldirektoren der Kolping Hotels & Resorts aus Münster, Düsseldorf, Köln und Freiburg anwesend.

Mehr dazu hier:

https://www.vch.de/pressemitteilung/46.html



40 Jahre gepa

Im Mai feierte gepa den 40. Geburtstag. Zu diesem Anlass waren Axel Möller und Annett Cywinska in Wuppertal.

Seit vielen Jahren unterstützen die VCH-Hotels durch den Einsatz von gepa-Produkten (wie Kaffee, Tee und Schokolade) den fairen Handel.



VCH Augustinum Mölln

Kulturhotel und Residenz

Zuerst fährt der Direktor mit uns ganz nach oben: Von hier aus sieht man im Vordergrund die kleine Till-Eulenspiegel-Stadt Mölln, umgeben von Wäldern und Seen. Ganz nahe bei Hamburg liegt der Herzogtum Kreis Lauenburg – und mittendrin Mölln. Eben dort hatte sich die Augustinum Gruppe eine große und komfortable Seniorenresidenz ausgedacht, die den damals von der Bundesrepublik abgeschnittenen Westberlinern eine ebenso nahe wie geruhsame Wohnstatt bieten sollte. Entsprechend großzügig ist diese Anlage geplant und gebaut.

Achim Tobola, Direktor des Augustinum Mölln, hat es sich nun zur Aufgabe gemacht den Komfort seiner Residenz auch Hotelgästen zu ermöglichen, die Ruhe und Erholung inmitten der Lauenburgischen Seenplatte suchen. So gehört zu diesem Hotel, neben einem weitläufigen Schwimmbad mit Sauna und einer sehr einfallsreichen Küche, auch ein umfangreiches Kulturprogramm im Theatersaal: Man könnte es ein einmaliges Kulturhotel nennen, was sich da inmitten der Lauenburgischen Seenplatte, umgeben von Wald und Seen, etabliert hat. Gerade dieses kulturelle Engagement verleiht dem Augustinum Mölln etwas Einzigartiges.

So bietet das aktuelle Kulturprogramm neben Konzerten, Tango, Kammermusik für Bandoneon und Klarinette, orthodoxen Gesängen und Volksliedern mit dem Moskauer Männerchor des Heiligen Wladimir auch eine musikalisch-humorvolle Hommage an Caterina Valente und Silvio Francesco – eine schwungvolle 50er-Jahre-Show. Die Zuschauer werden erinnert an die Zeit des Wirtschaftswunders und an die kleine „Isetta“, an Nierentische und an den Traum vom Urlaub im Süden. Da träumt eben nicht nur„ganz Paris“ von der Liebe, wie jemand augenzwinkernd das Programm kommentiert. Achim Tobola führt auch in die großzügige Kapelle, aus der man ebenfalls einen außergewöhnlichen Rundblick genießen kann, wenn die pastörliche Andacht einmal nicht so schwungvoll sein sollte. Es ist ein vielversprechender Versuch, eine gehobene Seniorenresidenz und ein Hotel zu einem für beide Seiten gewinnbringenden Rendezvous zusammenzubringen. Direktor Tobola bringt dafür alle Voraussetzungen mit: Nicht nur, dass er umfassende betriebswirtschaftliche Berufserfahrung aufweist, er hat zugleich eine Ausbildung zur „kommunikativen Kompetenz“ genossen, wie man heute sagt. Er hat Pflegeheime geleitet und beraten, Führungskräfte weitergebildet(„gecoacht“ lautet das Modewort),und er hat Menschen in persönlichen Lebenskrisen beraten. Tobola weist noch darauf hin – und dabei fahren wir mit dem Aufzug wieder hinunter– dass alle Räume des stattlichen Hotels auch mit dem Rollstuhl zu erreichen sind und dass, wer mit seinem Hund Gartenanlagen oder umliegende Parks und Wälder erkunden möchte, hier in seinem Möllner Hotel willkommen ist!



VCH-Hotel Carolinenhof, Berlin

Nachdem im vergangenen Jahr der neue Wintergarten zahlreiche Gäste im Carolinenhof in Berlin beherbergte, lädt nun auch der angrenzende neu gestaltete Frühstücksraum zum Verweilen in gemütlicher Atmosphäre ein. Auch die benachbarten Anwohner sind gern Gäste bei Familienfeiern oder treffen sich zum Brunch.

 

 

 

 



Berliner Stadtmission

Am Sonntag, 8.3.2015 feierte die Berliner Stadtmission (Träger der VCH-Albrechtshof-Hotels) im Zentrum am Hauptbahnhof ihren 138. Jahresgottesdienst.

Gleichzeitig fand in diesem festlichen Rahmen die Einführung von Herrn Pfarrer Joachim Lenz als neuen Direktor der Berliner Stadtmission statt.

Zu diesem Anlass weilten Annett Cywinska und Axel Möller unter den Gästen.

 





VCH-Hotel Haus Hainstein, Eisenach

Der wohl jüngste Hotel-Direktor Thüringens arbeitet in Eisenach, so berichtet die Thüringische Landeszeitung TLZ. Wir, als VCH-Hotelkooperation freuen uns, dass durch ein spezielles Mentorenprogramm Herr Maximilian von Auenmüller im Vorfeld die nötige Unterstützung aus den eigenen Reihen erhielt. Die jeweiligen Geschäftsführer des VCH-Hotel am Schlosspark Gotha und des VCH-Hotels Amalienhof arbeiteten hier ganz eng zusammen. 

Auch zukünftig stehen die VCH-Kollegen Herrn von Auenmüller gern mit Rat und Tat zur Seite.

 



Aktivwochen in VCH-Hotel am Schlosspark, Gotha

Seit 01. März begrüßt das Hotel am Schlosspark, in Gotha Thüringen , die ersten Aktivwochengäste. Da Prävention einen immer größeren Stellenwert in der Gesellschaft einnimmt, hat sich das 4 Sterne Superior Haus dazu entschlossenen,  mit einem eigenen Präventionsprogramm für „DIE AKTIVWOCHE.“, dem einzigartigen Kompaktangebot mit Kassenzuschuss der führenden Gesellschaft im Gesundheitsmanagement, dabei zu sein.

Vergangenen Freitag hatten die Verantwortlichen des Hotels Besuch von den Vertretern der Gesundheitsservice Management GSM GmbH aus Leverkusen. Die letzten Vorbereitungen für die ersten Teilnehmer wurden getroffen und die letzten Fragen beantwortet. Nun stehen die Mitarbeiter aus dem Hotel am Schlosspark in Startposition und freuen sich auf  die ersten Teilnehmer der Aktivwoche, die ein aktives Gesundheitsprogramm mit viel Bewegung, Entspannung und Genuss erwartet.

Im  Programm sind präventive Leitungen so miteinander verbunden, dass die Balance zwischen Sport, Ernährung und  Erholung gehalten wird. Die Teilnehmer werden neben Nordic Walking, Rückenschule und Frühsport, an Progressiver Muskelentspannung und Aqua Fitness teilnehmen. Die hoteleigene Physiotherapeutin Antonia Rausch, wird bei den durchzuführenden  Präventionsprogrammen durch die Diplom Sportlehrerin und Medizinische Trainingstherapeutin, Susanne Wolter aus Gotha, als Kursleiterin unterstützt. Das Aqua Fitness werden die Teilnehmer im kürzlich neu eröffneten Stadtbad Gotha erleben dürfen. „Gesund Essen und Kochen“  so der Name des Seminars rund um eine gesunde Lebensweise, ein weiterer Präventionsbaustein, wird auch für zu Hause, leicht umsetzbares Wissen vermitteln. Die Seminarleitung hat hier die zertifizierte Diätassistentin Frau Reingard Kneise aus Arnstadt.

Neben ihrem täglichen Präventionsprogramm – oder auch zwischen den einzelnen Angeboten – haben die Teilnehmer außerdem  Zeit, die alte Residenzstadt Gotha mit ihren kulturellen Angeboten  zu entdecken. Mit dem prächtigen Schlosspark direkt vor der Nase werden die Gäste eine Woche erleben, die ihnen Kraft und neue Energie für den Alltag zu Hause geben wird.

Kosten der Aktivwoche in Gotha

Die Kosten für das Gesundheitsprogramm während der Aktivwoche werden von den Krankenkassen mit bis zu 100 % (= 160,- €) übernommen. Näheres erfahren Interessenten bei ihrer eigenen Krankenkasse. Der Eigenanteil für die Hotelleistungen liegt bei 395,00 € pro Person im Doppelzimmer. Darin enthalten sind 6 Übernachtungen inkl. Frühstück und  Halbpension sowie eine Rasul-Anwendung und ein „Thüringer- Kräuterworkshop“, veranschaulicht von Ines May, Kräuterpädagogin aus Gotha.

 




ITB 2015

Viele Kolleginnen und Kollegen der VCH-Hotel waren bereits am ersten ITB-Tag an unserem Stand 110 in Halle 9. Auch mit Geschäftspartnern wurden viele interessante Gespräche geführt.



Aktiv auf dem KcF

Neben vielen interessanten Gesprächen auf dem Kongress christlicher Führungskräfte ist auch eine aktive Pause eingelegt worden; am Stand der SRS, an dem unser VCH-Sporthotel Glockenspitze mit vertreten ist.

 



Neue Hotels in Österreich

Unsere neuen Mitglieder in Österreich Hotel Lambrechterhof in St. Lambrecht und Spirodom in Admont werden durch Annett Cywinska -Verkaufsleiterin VCH-Hotels- und Axel Möller -Geschäftsführer VCH-Hotels- besucht.

 

 



Neues Hotel am Ammersee

Übergabe des VCH-Schilds an unser neues Haus im Süden von München, am Ammersee. Die Ammerseehäuser mit traumhafter Lage werden geleitet durch das Ehepaar Jung - auf dem Foto v.r.n.l.: VCH Geschäftsführer Axel Möller, Hotelleiter Günther Jung und VCH-Verkaufsleiterin Annett Cywinska.



Verkäufertreffen 2015

Vom 26.-27.01.15 fand in Köln im VCH-Kolpinghaus Messehotel das diesjährige VCH-Verkäufertreffen statt. Neben vielen Informationen und Erfahrungsaustäuschen war auch Zeit zum persönlichen Kennenlernen.



VCH im Februar

Auch im Februar ist VCH auf einigen Messen mit einem Stand vertreten. In KW 7 vom 13.-15.2. in Basel auf der Ferienmesse, in KW 8 vom 18.-20.2. in München auf der free und in KW 9 vom 26.-28.2.  in Hamburg auf dem Kongress christlicher Führungskräfte.

Christoph Strobel (Kloster Hegne/Haus St. Elisabeth), Mathias Vogel-Rosenauer (Spenerhaus), Axel Möller (VCH-Hotels), Kevin Markus (Hotel Glockenspitze)auf der f.r.e.e-Mess in München (v.l.n.r.).

 

 

Das Bild zeigt Gerhard Hötger (Hohenwart-Forum), Regina Grünewald (Baseler Hof), Maik Hupe (Albrechtshof-Hotels) und unsere Verkaufsleiterin Annett Cywinska auf der Baseler Ferienmesse.



Neue Spitze bei VCH

Nach vielen erfolgreichen Jahren übergibt Horst Ermert die Geschäftsführung der VCH GmbH ab 01.01.2015 an Axel Möller. Herr Möller wurde auf der VCH-Jahrestagung in Frankfurt den VCH-Hoteliers vorgestellt.



Reisemarkt Mannheim

Wie immer starten wir das neue Jahr mit der ersten Messe, dem Reisemarkt in Mannheim.

Das erste Mal mit dabei ist Axel Möller, unser neuer Geschäftsführer der VCH GmbH. Außerdem sind an unserem VCH-Stand Annett Cywinska, unsere Verlaufsleiterin, und Maik Hupe von den VCH-Albrechtshof-Hotels vertreten.



VCH Hotels mit dem Tafel-Teller 2014 ausgezeichnet

Beim Nikolausbesuch in dieser Woche, wurden die VCH Hotels Deutschland GmbH erneut für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement mit dem Tafel-Teller 2014 ausgezeichnet.

Auf dem Bild ist das Büro- Team vom Bundesverband Deutsche Tafel e.V. und Annett Cywinska von der VCH Hotelkooperation.

Weitere Informationen zum Bundesverband Deutsche Tafel e.V. erhalten Sie unter: 

www.tafel.de

VCH Auszeichnung Tafel-Teller 2014



Neues VCH-Partnerhotel

Wir freuen uns, das neue VCH-Partnerhotel Lambrechterhof in St. Lambrecht/Österreich begrüßen zu dürfen. Frau Cywinska übergab persönlich an Herrn Grasser (Hoteldirektor) das VCH-Schild.



VCH auf der ConSozial in Nürnberg

Christoph Strobel vom VCH-Hotel St. Elisabeth, Petra Münchmeyer von der Gepa und Annett Cywinska von der VCH Hotelkooperation waren gemeinsam auf der ConSozial in Nürnberg.



VCH bei der EKD-Synode

Auch in diesem Jahr war Annett Cywinska für die VCH Hotels gemeinsam mit der Gepa in Dresden bei der EKD-Synode.

(Bild: Petra Münchmeyer, Annett Cywinska, Robin Roth)

VCH GEPA



Freizeitmesse Nürnberg

Vom 26.2.- 02.03.14 waren einige Kollegen aus unseren VCH-Hotels an unserem Messestand vertreten. Hier sehen Sie, neben Annett Cywinska, Herrn Dr. Josef Deppisch aus dem VCH-Hotel Anker, Marktheidenfeld.



Neu in der VCH-Familie

Das VCH- Augustinum in Mölln ist nun Partnerhotel der VCH-Hotelkooperation. Unsere Verkaufsleiterin Annett Cywinska führte am 3.6. die Aufnahmeschulung durch.



Location in Esslingen

Frau Cywinska wurde am 10.7. 14 auf der Location in Esslingen von einigen Kollegen/innen der VCH-Tagungshotels an unserem Messestand unterstützt.

Hier im Bild v.l.:

Marym Machhadi vom VCH Hotel Landschloss Korntal, Christoph Strobel vom VCH Hotel Haus St. Elisabeth, Annett Cywinska von der VCH Hotelkooperation, Gerhard Hötger vom VCH Hotel Hohenwart Forum, Sabine Speidel vom VCH-Hotel am Schlossberg, Otto Schoffer vom VCH Einkehrhaus Stift Urach



Bundestafeltreffen 2014

20. Bundestafeltreffen in Wiesbaden, 5. bis 7. Juni 2014

In diesem Jahr war das Bundestafeltreffen in Hessen zu Gast: Rund 1.000 Tafel-Aktive sowie Freunde und Förderer der Tafeln aus ganz Deutschland trafen sich am Wochenende vor Pfingsten zum Erfahrungsaustausch in Wiesbaden. Die VCH Hotels Deutschland waren auch wie jedes Jahr dabei.  

Auf dem Bild sind v. l.: Willy Wagenblast, Annett Cywinska, Jochen Brühl, Beate Weber-Kehr, Ludwig Greissbauer, Tanja Eckelmann, Henriette Meier-Ewert



VCH-Hotels am Nikolaustag unterwegs

Neben anderen Kolleginnen und Kollgen waren z.B. Frau Heike Hinz und Frau Christel Schöpe aus dem VCH-Hotel Morgenland, Berlin (Foto oben), Frau Annett Cywinska (VCH-Verkaufsleiterin) und Frau Shari Hecht (VCH-Hotel Haus Chorin)  (Foto Mitte) sowie Frau Maria von Ketteler und Herr Maik Hupe aus den VCH-Albrechtshof-Hotels (Foto unten) am Nikolaustag unterwegs bei unseren Kunden und Kooperationspartnern. Sie überreichten kleine Präsente.



Willow Leitungskongress Leipzig

Vom 6.-8.2.14 waren die VCH-Hotels in Begleitung der gepa auf dem Willow-Leitungskongress mit einem Messestand vertreten.



VCH-Hotels auf der Messe in Leipzig

Unsere Verkaufsleiterin Annett Cywinska betreut den Messestand der VCH-Hotels auf der Touristik und Caravan gemeinsam mit Frau Grit Peschka aus dem VCH-Hotel Martha Dresden (links) und Frau Tanja Rosenbaum aus dem VCH-Messe-Hotel Köln (rechts). Auch der BAVC ist an unserem Stand vertreten durch Frau Katrin Sießl (im Hintergrund)



Verkäufertreffen der VCH-Hotels

Am 21. und 22.1.14 fand in Berlin im VCH-Hotel Morgenland, unter Leitung unserer Verkaufsleiterin Annett Cywinska, das diesjährige Verkäufertreffen statt. Neben einem Erfahrungsaustausch und einem Vortrag von Herrn Stelzer von der Firma HQ plus haben die Verkäufer/innen aus den verschiedenen VCH-Hotels gute Anregungen für zukünftige Verkaufsaktivitäten erarbeitet.

 



Consozial

Auch in diesem Jahr waren die VCH-Hotels mit einem Messestand auf der Consozial in Nürnberg vertreten. Unterstützt wurde unsere Verkaufsleiterin Frau Annett Cywinska (rechts) von Herrn Peter Oertmann-Brandt aus dem VCH-Hotel am Kurpark, Bad Herrenalb und Frau Petra Rieckmann aus dem VCH-Schloss Beuggen.

 



VCH-Jahrestagung

Vom 14.-15.11. trafen sich alle VCH-Hoteliers zur Jahrestagung im VCH-Hotel Haus Hainstein in Eisenach. Neben Vorträgen zum Thema Nachhaltigkeit und dem Weltagrarbericht gab es einen Rück- und Ausblick zur Kooperationsarbeit.

Hier im Bild (oben) unser Präsident des VCH e.V. Herr Pastor Hans Jürgen Wiesenbach. In der ersten Reihe unser Geschäftsführer der VCH GmbH, Horst Ermert, neben unserer Verkaufsleiterin Annett Cywinska.



VCH auf der EKD Synode

Vom 09.11.13 an fand in Düsseldorf die EKD-Synode statt. Die VCH-Hotels waren durch Frau Cywinska am gepa-Stand vertreten. Auch Frau Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel von Brot für die Welt  zählte zu den Besuchern an unserem Gemeinschaftsstand.

 



Aufnahme eines neuen Partnerhotels

Das VCH-Seehotel Maria Laach zählt nun zu unserer Hotelkooperation. Die Aufnahmeschulung führte unsere Verkaufsleiterin, Frau Annett Cywinska am 09.10.13 durch. Wir begrüßen unser neues VCH-Partnerhotel sehr herzlich und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

 

 



Fachtagung zum Deutschen Tafeltag

 

Berlin 26. September
20 Jahre Tafeln in Deutschland.

Anlässlich der Fachtagung zum Deutschen Tafeltag am 26. September 2013

wurden die VCH Hotels Deutschland GmbH erneut für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement mit dem Tafel-Teller 2013 ausgezeichnet.

Personen auf dem Bild: Jochen Brühl Vorstandsvorsitzender Bundesverband Deutscher Tafel e.V. und Annett Cywinska VCH Verkaufsleiterin

 

 



Sommerfest im VCH Kolpinghaus MesseHotel Köln

 

Am 22.09.2013 von 11.00 Uhr bis 18:00 Uhr findet ein Sommerfest statt.

Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen.

 

Alle Einnahmen aus diesem Tag gehen an das Kinder- und Jugendprojekt „Projekt Blumenberg“. Es wird auch eine Tombola mit schönen Preisen geben. Unter anderem werden Übernachtungsgutscheine verlost.



Sommerfest der Berliner Stadtmission

Am 25.8.2013 waren die VCH-Hotels mit einem Stand beim Sommerfest der Stadtmission vertreten. Frau Cywinska und Herr Ermert wurden von Berliner VCH-Hoteliers unterstützt. (Frau Hinz; VCH-Hotel Morgenland und Herr Steinhilber; VCH-Akademie-Hotel). Die kleinen Gäste konnten sich an einem Malwettbewerb beteiligen.

 

 


 
     
     





Eindrücke vom Evangelischen Kirchentag in Hamburg

Hier ein paar Eindrücke von einem erlebnisreichen und schönen Evangelischen Kirchentag in Hamburg. Vor allem die Veranstaltungen der VCH-Akademie Hamburg von Pfarrer Wolfgang Teichert waren eine große Bereicherung des Kirchentagprogramms und ein Novum.  Das Feedback war sehr positiv und kam bei den Teilnehmern gut an, die Vernissage „Religion begegnet“ am 2. Mai und die Buchpräsentation „Das letzte HADAG Schiff“ am 3. Mai 2013  waren sehr gelungen. Die VCH Hotels Deutschland hatten einen Messestand zusammen mit dem BAVC-Automobilclub.

 

VCH-Stand

 


 
     
   





Consozial Nürnberg 5.-6.11.14

Annett Cywinska war gemeinsam mit Christoph Strobel vom VCH-Hotel St. Elisabeth, Allensbach auf der ConSozial in Nürnberg. Auch die Gepa, vertretendruch Petra Münchmeyer unterstützte uns.


Online-Buchung

Buchung in nur 3 Minuten!
Arrangement - 7 Tage bleiben

7 Tage bleiben

VCH Ferien- und Tagungszentrum Bethanien

Lebensqualität Langeoog 20177 Tage bleiben – 6 Tage zahlen …!420. - € für 1 Woche i...

ab 840.00

VCH-Hotels

     VCH-
     Hotels

     nachhaltig...

...Schöpfung bewahren 

mehr

Tageslosung für 23.10.17 Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen., Sprüche 16,3


VCH-Hotels Deutschland
Speditionstraße 15
40221 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211-55985518
Fax: +49 (0)211-55985553

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unserem Gratis-Newsletter.